Diese Kunden hindern Dich daran, erfolgreich zu sein

ADP_Neue_KundenHallo und herzlich Willkommen,

Wenn Du bereits ein eigenes Business hast dann kennst Du diese Situation vielleicht: Kunde XY bestellt etwas bei Dir – aber anstatt Dich darüber zu freuen geht Deine Stimmung in den Keller. Liegt das vielleicht daran, dass Kunde XY immer etwas auszusetzen hat an Deiner Leistung? Oder eher daran, dass Kunde XY erst Monate später seine Rechnungen bezahlt?

Dieser Tipp könnte Dich überraschen

Vielleicht wird Dich dieser Tipp jetzt ein bisschen erstaunen aber wenn Du wirklich wirklich erfolgreich sein willst ist das ein wichtiger Schritt: wirf den Kunden XY aus Deiner Kartei.

„Rauswerfen?!? Er bringt mir doch Umsatz, jeder Euro / Franken / Dinar zählt!“ Höre ich Dich denken. Und ich sage Dir: Ja, stimmt, er bringt Dir Umsatz. Aber Umsatz ist nicht gleich Umsatz!

Umsatz ist nicht gleich Umsatz

KundInnen wie dieser XY kosten Dich mehr als sie bringen. KundInnen, die immer an Deiner Leistung rum nölen (ohne tatsächlichen Grund) ziehen Dich auf Dauer runter. Sie kosten Dich Energie, rauben Dir den Spaß an Deiner Arbeit.

KundInnen, die ihre Rechnungen nicht pünktlich bezahlen ziehen Dich runter, weil sie Deine Arbeit nicht zu schätzen wissen. Ausserdem kosten sie Dich Zeit und Nerven, weil Du Dich auch noch um das Eintreiben DEINES Geldes kümmern musst.

Die Heuschrecken-Kunden

Dann gibt es noch die KundInnen, die wie die Heuschrecken von einem Anbieter zum nächsten ziehen, nur um ein paar Cent / Rappen / Pfennige zu sparen. Oder die KundInnen, die eigentlich etwas ganz anderes suchen als Du zu bieten hast (es gibt da diesen wunderbaren Running Gag aus dem Film „Noting Hill“ mit dem Käufer, der in der Reisebuchhandlung des Protagonisten immer wieder nach dem neuesten Roman von Tom Clancy fragt – zum wegschmeissen komisch …).

Ein Ende mit Höflichkeit

Alle diese KundInnen bringen Dir vielleicht Umsatz aber kosten Dich viel viel Zeit und Energie. Beende die Zusammenarbeit mit solchen KundInnen. Mache es freundlich, höflich aber bestimmt.

Nur noch Traumkunden

Verwende die so gewonnene Zeit und Energie darauf, diejenigen KundInnen anzuziehen, mit denen die Zusammenarbeit wirklich Freude macht. Stell Dir vor, Du hast nur noch KundInnen, bei denen Du Dich richtig freust, sie zu sehen – und die sich freuen, Dich zu sehen. Kannst Du spüren, was da für eine Energie frei wird?

Wie Du an die richtigen KundInnen kommst

1. Schritt: Triff eine neue Entscheidung
Entscheide Dich (am besten schriftlich) dazu, in Zukunft nur noch mit/für KundInnen zu arbeiten, die Dich und Deine Arbeit wertschätzen und die Du wertschätzt.

2. Schritt: Lege fest, wer diese KundInnen sind
Nimm dir etwas zu schreiben und überlege Dir, welche Art von Menschen diese KundInnen sein könnten. Überlege, wer aus Deinem Freundeskreis so eine Kundin / ein Kunde sein könnte.

3. Schritt: Wo bist Du keine gute Kundin / kein guter Kunde?
Überlege Dir, wo Du ein ähnliches Verhalten an den Tag legst, wie die KundInnen, die Du zukünftig nicht mehr haben willst. Überlege Dir, warum das so ist und verhalte Dich in Zukunft so, wie Du es von Deinen Ideal-KundInnen erwartest.
Sei konsequent, auch wenn Du anfangs vielleicht ein bisschen weniger Umsatz machst. Mittel- und langfristig wirst Du damit richtig erfolgreich werden!

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Hast Du Anregungen oder Vorschläge? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

Liebe Grüße, Dein

Christian Aufmkolk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*