Mit nur 5 Euro am Tag erfolgreich werben!

ADP_SparschweinHallo und herzlich Willkommen,

heute geht es um das liebe Geld. Als ich vor 25 Jahren meine ersten Erfahrungen in einer Werbeagentur gesammelt habe, war Werbung etwas ganz Besonderes. Werbung galt schon damals als etwas Verruchtes, umweht mit dem Hauch des Unbekannten.

Werbung ist nur was für die Großen

Vor allem aber galt Werbung schon damals als richtig teuer. Werbung, so der allgemeine Glaubenssatz, können sich nur die großen Firmen leisten. Als kleiner Unternehmer muss ich um jeden Kunden kämpfen.

Dieser Glaubenssatz ist bis heute noch in vielen Köpfen präsent, wahrscheinlich auch in Deinem Kopf.

30 Milliarden Euro im Jahr

Tatsache ist, dass noch nie so viel für Werbung ausgegeben wurde wie in den letzten Jahren. Im Jahr 2013 hat die deutsche Wirtschaft knapp 30 Milliarden Euro (!) in Werbung investiert, Tendenz steigend. Ein einziger 30-Sekunden-Fernseh-Spot während der Fussball-EM kostete bis zu 2.200 Euro … pro Sekunde! Eine Anzeigenseite in Deutschlands auflagenstärkstem Magazin, der Clubzeitschrift ADAC Motorwelt (über 13 Mio. LeserInnen) kostet 116.000 Euro – pro Anzeige!

Viele Existenzgründerinnen und Existenzgründer lassen sich von diesen Zahlen einschüchtern und denken weiterhin: Werbung ist teuer, Werbung kann ich mir nicht leisten.

Die Gute Nachricht

Die gute Nachricht: Dieser Gedanke ist falsch! Gute, erfolgreiche Werbung muss nicht mehr als 5 Euro am Tag kosten!

Wie? Was? Werbung für 5 Euro am Tag? Wie soll das gehen? Ganz einfach. Es gibt ein Werbemedium, das viele Menschen noch gar nicht richtig auf dem Schirm haben: Facebook.

Die effektivste Form der Werbung

Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte, dass es zur Zeit keine effektivere Werbeform gibt als Facebook-Werbung wenn es darum geht, Endkunden zu erreichen. Im Business-to-Business-Geschäft sieht das etwas anders aus. Aber auch da gibt es wesentlich effektivere und günstigere Werbeformen als TV-Spots oder Anzeigen.

Warum ist Facebook-Werbung so effektiv?

1. Ungefähr 1,5 Milliarden Menschen weltweit haben einen Facebook-Account, davon gut 27 Millionen Menschen alleine in Deutschland.
> Mit Werbung in Facebook erreichst Du sehr viele Menschen

2. Jeder Nutzer gibt in seinem Profil einiges über sich bekannt, Alter, Geschlecht, Wohnort Interessen, Hobbys, Lieblingsmusik, usw.
> Du kannst genau festlegen, wer Deine Werbung zu sehen bekommt, perfekte Zielgruppenbestimmung

3. Facebook ist ein digitales Medium – alle Aktionen und Reaktionen sind sofort sichtbar
> Du siehst sofort, ob Deine Werbung erfolgreich ist oder nicht und kannst auch sofort reagieren. Bei einem TV-Spot oder einer Anzeige geht das nicht. Die Anzahl der Zuschauer oder Leser sind eine statistische Berechnung – die Klicks von Facebook sind gemessene Tatsachen.
4. Du kannst Text, Bild und/oder Video als Anzeige verwenden
> bewegte Bilder sind besonders erfolgreich weil sie die Aufmerksamkeit auf sich ziehen

Absolute Kostenkontrolle

Das beste daran, Du bestimmst, wie viel Geld Du für deine Facebook-Werbung ausgeben willst, zum Beispiel für einen bestimmten Zeitraum. Sobald die Summe erreicht ist wird die Werbung beendet. Absolute Kostenkontrolle.

Ich könnte jetzt noch stundenlang weiter erzählen, vor allem von den Möglichkeiten der Erfolgskontrolle aber für heute lasse ich es gut sein.

Die Kehrseite der Medaille

Natürlich hat diese Form der Werbung auch ihre Kehrseite. Facebook-Werbung nützt Dir nichts, wenn Deine Zielgruppe nicht auf Facebook ist. Menschen zwischen 60 und 80 wirst Du eher nicht über Facebook erreichen. Ausserdem gehört zu Facebook-Werbung ein gutes Konzept. Mit einer Anzeige alleine würdest Du nicht die vollen Möglichkeiten nutzen sondern im Gegenteil eher Geld verschwenden. Nichtsdestoweniger bleibe ich bei meiner Aussage, dass es zur Zeit wohl keine effektivere Form der Werbung gibt.

Ich denke, Du hast einen ersten Eindruck davon bekommen, dass Du nicht viel Geld ausgeben musst, um erfolgreich für Dein Produkt oder Deine Dienstleistung zu werben.
Liebe Grüße, Dein
Christian Aufmkolk
P.S. Hat Dir dieser Artikel gefallen? Hast Du Anregungen oder Vorschläge? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*